Chor

„Wo man singt, da…“

Singen ist heilsam – nicht umsonst heißt es in einem Kanon: „Wo man singt, da lass´ dich ruhig nieder,…“

Singen ist Ausdruck der Lebensfreude!
Diese Freude können wir im und als Chor weiterschenken, wenn wir z.B. bei alten  Leuten im Seniorenheim in Nestelbach oder bei der Volkshilfe in Laßnitzhöhe singen oder bei uns in der Schule diverse Feste wie Schulfeste, Muttertagsfeiern der Gemeinde u.a. mitgestalten oder an Bezirks- bzw. Landesjugendsingen teilnehmen.
Für mich ist es als Leiterin unseres  Volksschulchores eine schöne Aufgabe, in den Kindern die Freude am Singen sowohl zu wecken als auch zu stärken.

Einfache Stimmübungen und Atemübungen unterstützen die Entwicklung der Stimme.
Ganz wichtig sind natürlich unsere „Chorbärlis“, die alle Chorkinder so lieben.
In unserem Chor steht nicht die Perfektion im Mittelpunkt, sondern die wohltuende Erfahrung des gemeinsamen Singens und des Erlebens dieser Freude. Diese Freude stärkt die Persönlichkeit und löst oft unbemerkt so manche Blockade.

Singen lässt Gemeinschaft erleben, und das ist wohl wichtiger als wir meinen.

Christine Aigner

Meistersinger

Im März 2012 wurde unserem Chor zum ersten Mal die Auszeichnung „Meistersingerchor“ verliehen.
Darüber freuen wir uns sehr. Unser Herr Bürgermeister ist stolz auf uns.

Diese Auszeichnung zum Meistersingerchor erhielten wir im März 2015 bereits zum vierten Mal!